Monatsarchiv Januar 29, 2021

Gelber Brief

Als Schuldner rechtzeitig reagieren

Als Schuldner rechtzeitig reagieren ist so wichtig, dass man es nicht oft genug sagen kann. Ein gelber Brief ist eigentlich schon viel zu spät, um erst jetzt zu reagieren. Denn damit ist eines klar, jetzt befinden sich Schuldner in einer wirklich prekären Lage, da es sich bei gelben Briefen um Mahnbriefe oder Vollstreckungsbescheide handelt. Hier prüfen Gerichte im Übrigen nicht, ob die Forderungen rechtens sind, sondern führen sie nur die Mahnschreiben und Vollstreckungsbriefe in Form von gelben Briefen aus. Diese sind spätestens zu beantworten, denn sonst sind Vollstreckungstitel von bis zu 30 Jahren die Folge, welche das eigene Leben völlig auf den Kopf stellen können. Doch fangen wir nochmals ganz von vorne an, damit jeder versteht, wieso es als Schuldner wichtig ist, schnell zu reagieren.

Ein gelber Brief für Schuldner ist höchste Eisenbahn zu reagieren

Schulden können jeden treffen und wenn in Deutschland schon jeder Dritte verschuldet ist, sind die Folgen bei allen nicht weit. Doch es gibt viele Schuldner, die einfach den Kopf in den Sand stecken und nicht mehr reagieren. Sei es, weil ihnen die Situation entglitten ist, sie keinen Ausweg sehen oder es ihnen gar peinlich ist. Doch das sind die schlimmsten Fehler, die Schuldner überhaupt machen können, sodass in jedem Fall auf die jeweiligen Schriftstücke der Gläubiger zu reagieren ist. Denn wenn erst ein gelber Brief kommt, dann ist es fast schon zu spät. Denn dort befinden sich Schuldner bereits auf dem seidenen Faden zwischen Vollstreckungsbescheiden, Gerichtsvollzieher und 30-jährigen Vollstreckungstiteln. Damit es erst gar nicht so weit kommt, sind spätestens bei einem gelben Brief folgende Schritte zu beachten:
  • gelbe Briefe sofort öffnen
  • die Forderung prüfen und auf ihre Rechtmäßigkeit untersuchen
  • checken, von wem die Forderung ist
  • dem Mahnbescheid sofort widersprechen, wenn etwas nicht korrekt ist
  • ist der Mahnbescheid soweit korrekt – dann nach Lösungen suchen
  • wären kleine Raten möglich (manche geben sich mit 5-10 Euro zufrieden)
  • Sind Forderungen nicht zu begleichen und die Schuldenberge häufen sich?
  • Dann ist die Schuldenberatung ein letztes Mittel zur Privatinsolvenz oft der letzte Weg

Ein gelber Brief ist eigentlich schon viel zu spät, um als Schuldner zu reagieren. Denn es sind bis dato zu viele Kosten inklusive des Mahnbescheids oder Vollstreckungsbescheid auf einen Schuldner zugekommen, die die ohnehin finanziell prekäre Lage nochmals anspannen. Eigentlich muss daher vor gelbe Briefe mit Inkasso-Unternehmen etc. bereits kommuniziert werden, aber leider ist es nicht selten so, dass die Schuldner zu ängstlich sind, sich schämen und einfach nur den Kopf in den Sand stecken. Deswegen ist ein gelber Brief aber der letzte Schuss vorm sogenannten Bug, um endlich das Ruder umzureißen.

Was ein gelber Brief für Folgen für das Leben hat

Ein gelber Brief ist im Übrigen nicht nur entweder der Mahnbescheid oder schon der Vollstreckungsbescheid, sondern auch die große Gefahr, dass das gesamte Leben entgleitet. Was viele nicht wissen, ist, dass gelbe Briefe weitreichende Folgen mit sich bringen können, die unbedingt in Erfahrung zu bringen sind. Denn diese sollten wachrütteln und spätestens jetzt dazu aufrufen, auf jegliche gelbe Briefe oder bestenfalls schon weit vor diesen zu reagieren und seine Schuldensituation kämpfend anzunehmen.

  • Negative Einträge in der Schufa sind spätestens mit dem Mahnbescheid sicher
  • Vollstreckungsbescheide verschlechtern die Schufa derart, dass die Wohnungssuche schwierig wird
  • Zwangsvollstreckungen drohen
  • der Jobverlust kann die Folge sein
  • Gerichtsvollzieher Pfänden Hab und Gut

Das sind schwere Folgen, die ein gelber Brief mit sich bringen kann und wer kann dies schon wollen? Deswegen ist es umso wichtiger, die Forderungen in Briefen im Vorfeld auf ihre Gültigkeit zu prüfen und nach Lösungen zu suchen. Möglicherweise sind kleine Ratenzahlungen denkbar? Wenn es keinen Ausweg gibt, ist vielleicht auch schon weit vor den Zinsen, der Mahnbescheide und Vollstreckungskosten sinnvoll, mit der Schuldnerberatung in Kontakt zu treten. Doch jetzt dürfte erst einmal so manchen ein Stein vom Herzen gefallen sein und jeder weiß, dass mehr als 20 Millionen Deutsche verschuldet sind, aber dies noch lange nicht schlimm oder peinlich ist. Jetzt kann jeder Schuldner die Problematik angehen, die Briefe wieder öffnen und vor allem rechtzeitig reagieren!

Wann ist ein Brief nicht mehr zu widerrufen?

Es gilt das gängige Widerrufsrecht von 14-Tagen. In dieser Zeit muss der Widerspruch bereits beim Gericht eingehen, um eine weitere Klärung zu erhalten. Nur ein Tag Verzögerung führt dazu, dass der Gläubiger den Vollstreckungsbescheid lossenden lassen kann. Klicken Sie hier, wenn Sie weitere Informationen benötigen.

Was bedeutet so ein Brief?

Ein gelber Brief bedeutet, dass ein Gläubiger beim Amtsgericht seine Forderungen gegenüber den Schuldner per gerichtliches Mahnverfahren geltend machen möchte. Ziel ist es, entweder innerhalb des Mahnbescheids zur endgültigen Klärung zu kommen oder anschließend mithilfe des Vollstreckungsbescheids einen sogenannten Titel zu vollstrecken, der die 30-jährigen garantierten Schulden verfestigt. Das bedeutet, dass ein Gläubiger 30 Jahre lang diese Schulden einklagen kann!

Wird ein Brief von Gerichten auf ihre Rechtmäßigkeit geprüft?

Nein, Gerichte prüfen nicht, ob die Schulden darin wirklich korrekt sind. Auch werden die Zinsen nicht geprüft. Das bedeutet, jeder Gläubiger kann ein solches Mahnverfahren per Gericht online beantragen, welches nach wenigen Tagen voll automatisiert, aber höchst offiziell dem Schuldner zugeschickt wird. Wenn eine Forderung somit aus irgendwelchen Gründen nicht korrekt ist, seien es überzogene Zinsen, falsche Summen usw. bitte sofort widersprechen!

Mehr Finanznews

Qms Kosmetik

Ein frisches, gesundes und attraktives Aussehen

Ein frischer, jugendlicher Teint ist unser Maßstab für Schönheit. Je älter wir werden, desto mehr lässt die Spannkraft der Haut nach und es bilden sich Fältchen. Die Haut neigt eher zu Muttermalen und Alterungsflecken. Mit ein paar Tricks können wir den natürlichen Alterungsprozess aber deutlich verlangsamen.

Das Hormonsystem in unserem Gehirn reguliert auch den Alterungsprozess. Die Alterung ganz vermeiden, kann man also nicht. Man kann sie aber zumindest ein wenig aufhalten. Wir altern nämlich nicht mehr so schnell, wie noch die Generation vor uns. Der Grund: Dank moderner Mediziner höherer Lebensstandards und breiterem Wissen in den Bereichen Sport, Ernährung und Kosmetik können wir die Zellerneuerung positiv beeinflussen.

Richtige Ernährung und Sport

Jung-Sein geschieht von innen. Ernährung ist für das Hautbild entscheidend. Nicht umsonst geht das Bonmot: „Du bist, was du isst.“ Viele kennen es, wenn einem die gestrige Packung Chips oder die Schokolade sofort am nächsten Tag als Pickel wieder begegnet. Gesättigte Fettsäuren und Zucker sind wie Gift für die Haut – hier gilt natürlich, wie bei allem, in Maßen! Ab und zu ist erlaubt, aber nicht täglich. Dasselbe gilt für Nervengifte wie Alkohol und Nikotin. Diese am besten strikt meiden. Mageres Fleisch, Vollkorn, Fisch und Avocado sind Superfoods und sollten zum Hauptbestandteil der Ernährung werden. Sie sind reich an guten Fetten, Vitaminen und Omega-3-Fettsäuren und kurbeln die Zellerneuerung an. Sport gehört auch zur Anti-Aging-Routine. Am besten sind vier Stunden pro Woche. Ob man aufs Fahrrad steigt, eine Runde Laufen oder Schwimmen geht oder Yoga macht, spielt dabei keine Rolle.

Schlaf und regelmäßige Entspannung

In der Nacht regeneriert sich der Körper und somit auch die Zellen. Deshalb unbedingt für ausreichend Schlaf sorgen, das heißt: mindestens sieben Stunden, am besten acht. Stress ist ebenfalls schädlich für das Hautbild und daher unbedingt zu vermeiden. Deshalb vermehrt für Pausen im Arbeitsalltag sorgen und sich ausreichend entspannen, zum Beispiel bei einem Saunagang, der nicht nur für ein gesundes Hautbild förderlich ist, sondern auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugt.

Warum ist tägliche Pflege so wichtig?

Eine Pflege-Routine ist das A und O für gesunde, jung aussehende Haut. Auch mit Anfang zwanzig kann man mit Anti-Aging-Produkten anfangen. Tagescremes schützen vor schädlichen Umweltfaktoren. Cremes mit Lichtschutzfaktor sind ebenfalls sinnvoll, da UV-Licht die Haut im gleichen Maße schädigt wie Rauchen und außerdem Krankheiten wie Hautkrebs vorbeugt. Mit einer Tages- und Nachtcreme ist der Vitaminbedarf der Haut gedeckt. Klicken Sie hier, wenn Sie weitere Informationen benötigen.
Besonders Nachtcremes sollten eine höhere Konzentration an Vitaminen und Proteinen aufweisen, da sie in der Erholungsphase des Körpers die Haut besonders wirksam unterstützen können. Peelings sollten einmal die Woche dran sein. Das ist für die Zellerneurung im Gesicht wichtig, da alte Hautschuppen abgetragen werden und das Hautbild angeregt wird, sich öfter zu erneuern. Im Trend sind gerade besonders Fruchtsäure– und Dermapeelings, die jedoch nur von Experten angewendet werden sollten.

Welche Bandbreite an Produkten gibt es bei QMS Kosmetik?

QMS Kosmetik führt ein breites Repertoire an Pflegeprodukten für jeden Hauttyp jeden Alters. Die Produkte von QMS Kosmetik sind auf Anti-Aging spezialisiert und haben besondere Inhaltsstoffe, die die Zellerneuerung anregen. Verschiedenste Vitamin-Präparate haben einen Polsterungs-Effekt und sorgen so für ein ebenes Hautbild. Zusammensetzungen mit Antioxidantien und Proteinen haben verjüngende Eigenschaften und versorgen die Zellen mit wichtigen Nährstoffen. Den Wirkstoff Collagen gibt es bei QMS Kosmetik als Kapseln oder Strips für eine gezieltere Anwendung. QMS Kosmetik-Produkte sind als TagescremesNachtcremesCleanserPealingsMoisturizer, Kapseln oder Strips für bestimmte Gesichtspartien erhältlich. Es gibt auch verschiedene Sets, die sich auf bestimmte Wirkungen spezialisieren.

Wie creme ich richtig?

Vor dem Cremen von QMS Kosmetik-Produkten sollten die Hände und das Gesicht gründlich gereinigt werden. Die Gesichtshaut ist sehr empfindlich und reagiert auf Keime schnell mit Pickel oder anderen Hautunreinheiten. Als Nächstes eine Erdnussgröße Menge des Pflegeprodukts auf den Finger geben und leicht auf den Fingern beider Hände verreiben. Anschließend die Creme mit sanften Kreisbewegungen auf das Gesicht auftragen. Beim Kinn beginnen und sich über die Wangen und Nase zur Stirn vorarbeiten. Immer von innen nach außen streichen. Produkte von QMS Kosmetik sind sehr reichhaltig und sollten daher nicht dick aufgetragen werden. Im Zweifel die Dosierungsempfehlung auf der Verpackung oder den Hersteller direkt konsultieren.
Verdampfer

Der Verdampfer: Das Herzstück einer jeden E-Zigarette

Der Verdampfer ist für eine E-Zigarette unentbehrlich. Vielen ist jedoch unklar, wie genau dieser funktioniert und was die konkrete Aufgabe eines Verdampfers ist. Fakt ist ebenfalls, seine bedeutende Rolle für das Aroma.

Was ist eigentlich ein Verdampfer?

Der Verdampfer ist der Teil einer E-Zigarette, welcher für den charakteristischen Dampf notwendig ist. Er kann unterschiedlich aufgebaut sein, doch alle Verdampfer haben eines gemeinsam: Im Verdampferkopf wird das Liquid, welches durch einen Baumwolldocht zur Heizspule gelangt, erhitzt.
Vier Komponenten sollte man sich besonders einprägen:
  • Tank
  • Heizspule
  • Glasfaser-/Baumwolldocht oder Keramikelement
  • Verdampferkopf

Wie der Verdampfer funktioniert

Ein E-Zigaretten Verdampfer ist im Inneren mit einem Heizdraht versehen. Dieser ist in den meisten Fällen mit einem Baumwolle- oder Glasfaserdocht verbunden. Genau dieser Docht saugt das Liquid auf und sorgt anschließend dafür, dass das Liquid zum Verdampferkopf weitergeleitet wird. Im nächsten Schritt wird die Heizspule erhitzt. Die anschließend für den gewünschten Dampf erforderte Luftzufuhr, bekommt der Verdampferkopf durch das Ziehen am Mundstück. Ein hochwertiger Verdampfer zeichnet sich dadurch aus, dass er den Dampf gut durch das Mundstück fließen lässt, damit sich das Liquidaroma optimal im Mund entfalten kann.

Der Verdampfer – Die Bauform

Zu erwähnen ist, dass es zwei Bauformen gibt. Den Top Coil und den Bottom CoilBottom Coil ist die Weiterentwicklung vom Top Coil. Durchgesetzt hat sich dann aber der Bottom Coil. Dieser bringt verschiedene Verbesserungen gegenüber des Top Coils mit. Bottom Coils sind in der Konstruktion sehr anspruchsvoll, da die Dichtigkeit und die kompakte Bauform eine ausschlaggebende Rolle spielen. Ein Vorteil ist die deutliche Geschmacksverbesserung durch den Einsatz von Glasfaserschnüren. Ebenfalls bietet dieser Verdampfer eine geringere Wärmeentwicklung und eine verbesserte Luftzufuhr. Ausführliche Informationen und Preise finden Sie hier.

Welche Verdampfertypen am Markt sind

Wichtig zu erwähnen ist, dass für einige Verdampfer Typen die Zeit direkt gesagt abgelaufen ist. Diese sind kaum noch auffindbar. Durchgesetzt hat sich der Clearomizer (Tankomizer) als sogenannter Fertigverdampfer oder Selbstwickler. Aber auch der Tröpfelverdampfer hat sich etabliert. Dieser ist aber im Prinzip ein Clearomizer ohne Tank. Der standart Clearomizer ist fast in einer unüberschaubaren Anzahl verfügbar. Wenn man heute von einem Verdampfer spricht, ist so gut wie immer der Clearomizer gemeint.

Diesen gibt es sowohl in Form von Wegwerfverdampfern als auch in der Wechselkopfverdampfer-Version. Ein Merkmal des Tröpfelverdampfers ist ein Tank in dem meist 2-4ml an Liquid vorhanden ist. Tröpfelverdampfer sind ausschließlich Selbstenwicklerverdampfer. Zu Beachten ist, dass keine günstige Variante eines Verdampfers ist. Tröpfelverdampfer einer guten Kategorie sind häufig mit hohen Preisen verbunden. Für den kleinen Geldbeutel sind jedoch auch günstigere Modelle verfügbar, welche ebenfalls ihren Dienst erfüllen.

Begriffe im Zusammenhang mit Verdampfern

Um den perfekten Durchblick zu haben, sollte man auch ein paar Begriffe kennen:

  • 510 Anschluss: Dies ist der gängigste Anschluss und passt auf jeden Akkuträger (Außengewinde ca5mm).
  • EGO Anschluss: Ebenfalls ein gängiger Anschluss, der häufig in Startersets enthalten ist.
  • Drip Tip: Hier entweicht der Dampf. Meistens ist die Drip Tip wechselbar.
  • AFC: Die verstellbare Luftzuführung
  • Bottom Coil: definiert die Wicklung. Der Verdampferkopf ist am Boden des Verdampfers.
  • Pyrexglas: Der Glastank für das Liquid.

Was für einen Verdampfer man kaufen sollte

Dies ist eine wirkliche Herausforderung, denn es gibt viele Seiten, die man vor dem Kauf beachten sollte.
Während der „Einsteiger“ darauf Wert legt von einer vorherigen Methode zu wechseln, könnte der leidenschaftliche Dampfer stets auf der Suche nach Abwechslung sein.
Als Einsteiger sollte beim Benutzen fasziniert werden und eine bisher für ihn/sie ungeöffnete Tür öffnen. Als fortgeschrittener sollte man sich Modelle suchen, die zum Beispiel auch modifizierbar sind, um eine langfristige Abwechslung zu generieren. Mehr zu dem Thema finden Sie bei Meisterfids-Paff.

Zum Ende lässt sich sagen, dass das Verdampfer Teil ein nicht wegzudenkender Part einer E-Zigarette ist. Ähnlich wie bei einem Auto ist dieser Teil der „Motor“ der E-Zigarette. Durch ihn erfahren wir neue Geschmackserlebnisse und können tief in die Welt des Dampfens eintauchen. Ob alleine zum Entspannen oder in der Gruppe mit Freunden. Dank des Verdampfers sind wir in der Lage überall, also ortsungebunden, die Welt der Geschmäcker zu erkunden. Lieblingsgeschmack noch nicht gefunden? Dann viel Spaß beim weiteren Probieren!

Mehr anzeigen…