Druckluftkupplung

Druckluft wird in vielen Bereichen eingesetzt. Sei es zum Betrieb von Maschinen, aber natürlich zum Aufblasen von Gegenständen. Über Schläuche erfolgt die Verteilung der Druckluft. Damit die Verbindungen an den Schläuchen fest sind, gibt es die Druckluftkupplung. Gerade bei diesen Kupplungen gibt es aber eine ganze Reihe von Unterschieden, wie man nachfolgend erfahren kann.

Druckluftkupplung

Das ist eine Druckluftkupplung

Eine Druckluftkupplung ist das Anschlussstück an einem Druckluftschlauch. Über die Kupplung kann man entweder einen Druckluftschlauch mit einem anderen Schlauch verbinden oder zum Beispiel auch an Maschinen anschließen. Je nach Schlauchgröße muss eine solche Kupplung unterschiedlichen Druckverhältnissen standhalten. Hier gibt es Modelle von Kupplungen, die einer Druckstärke von bis zu 35 bar und mehr standhalten. Aufgrund vom hohen Druck der herrschen kann, sind Druckluftkupplungen sehr robust verarbeitet. So werden sie in der Regel aus Messing hergestellt. Es gibt aber auch Druckluftkupplung, die aus Edelstahl gefertigt werden. Hier gibt es also durchaus Materialunterschiede. Durch die Verarbeitung aus diesen Materialien, kann man eine solche Kupplung aber auch ohne Bedenken im Außenbereich einsetzen. Sie kann nämlich in der Nutzung nicht rosten. Zudem kann man je nach Modell die einzelnen Kupplungen in Temperaturbereichen von minus 20 Grad bis plus 100 Grad einsetzen.

Weitere Unterschiede bei einer Druckluftkupplung

Nicht nur bei den Materialien unterscheidet sich eine Druckluftkupplung, sondern auch bei der Größe. Je nach Druckluftschlauch gibt es hier nämlich unterschiedliche Größen mit denen man dementsprechend auch unterschiedliche Mengen an Druckluft, transportieren kann. Die Bandbreite bei den Größen einer Druckluftkupplung liegt zwischen 2.7 bis 19 mm. Weitere Unterschiede gibt es bei den Druckluftkupplungen noch hinsichtlich der Form. Hier gibt es neben der geraden Ausführung einer Kupplung, auch verschiedene Verbindungsstücke, Übergangsstücke und zum Beispiel auch Eckanschlüsse.

Kauf einer Druckluftkupplung

Durch die Unterschiede, die es bei einer Druckluftkupplung gibt, sollte man vor dem Kauf genau sich die einzelnen Modelle mal ansehen. Anhand der übersichtlichen Darstellung kann man nämlich dann am besten abgleichen, was für ein Modell man benötigt. Beim Kauf muss man natürlich immer auf die richtige Größe der Kupplung achten. Maßgebend ist hierbei die Größe vom Schlauch oder der Maschine, wo die Druckluftkupplung angeschlossen werden soll. Eine gute Übersicht bekommt man bei jedem Fachhändler zu den einzelnen Modellen oder aber auch über das Internet. Eine Vielzahl der Modelle kann man auch über das Internet erwerben. Durch diese Möglichkeit kann man die einzelnen Druckluftkupplungen über eine Shoppingsuche sich anzeigen lassen. Anhand der Aufstellung kann man dann die einzelnen Angebote nach Eignung, aber auch auf der Grundlage vom Kaufpreis filtern und sich dann für eine passende Druckluftkupplung entscheiden

 

Streichputz richtig auftragen

Mit der Farbrolle oder mit dem Pinsel kann auf den Untergrund Streichputz aufgetragen werden. Somit unterscheidet sich dieser Putz vom Reibeputz, welchen man mithilfe der Kelle verarbeitet. Die Bezeichnung Streichputz sagt jedoch etwa nichts über das Bindemittel aus, welches im Putz enthalten ist. So wird Lehm-, Kalk-, Kunstharz- und Silikatputz auch als Streichputzangeboten.

Für außen und innen

Oft wird der Streichputz für Innenräume eingesetzt. Jedoch sind ebenso Ausführungen erhältlich, welche für Fassaden genutzt werden. Als Außenputz muss dieser Putz wetterbeständig sein, was beim Innenputz nicht oder keineswegs im gleichen Maß notwendig ist.

Eigenschaften

Generelle Aussagen über die Eigenschaften vom Streichputz können kaum getroffen werden, weil es so zahlreiche unterschiedliche Varianten von diesem Putz gibt. Bei der Anschaffung ist daher darauf zu achten, dass der ausgewählte Streichputz zu den Ansprüchen an die jeweilige Oberfläche passt, die zu verputzen ist. Dieser Putz sollte wasserfest, schimmelabweisend, diffusionsoffen, beständig gegen UV-Licht sowie raumklima- und feuchteregulierend sein. Für eine hervorragende Verarbeitung sind bei dem Putz außerdem eine geringe Spritz- und Tropfneigung vorteilhaft. Jedoch sollte man stets die Verbrauchsangabe circa 2,02 Kilogramm pro Quadratmeter beachten, selbst wenn sie lediglich ein Orientierungswertist. Meistens ist der beim Streichputz mit einer gröberen Körnung der Verbrauch höher im Gegensatz zum feinkörnigen Putz.

Färben und Überstreichen

Man hat die Möglichkeit, Streichputz einzufärben, wogegen die Auswahl von möglichen Farbtönen ein bisschen eingeschränkter ist im Vergleich zum ebenfalls eventuellen nachträglichen Überstreichen. Beim nachträglichen Anstrich sollten die gewünschten Putzeigenschaften erhalten bleiben. Denn sonst könnte die Dispersionsfarbe auf Kunstharzbasis bewirken, dass der Untergrund, welcher mit Mineralputz verputzt ist, keineswegs mehr nach Belieben diffusionsoffen ist.

Untergrund vor dem Verputzen vorbereiten

Vor dem Verputzen mit dem Streichputz, ist es notwendig, sich als Erstes um den Untergrund zu kümmern, der verputzt werden soll. Zu den notwendigen Vorarbeiten kann das Säubern der Oberfläche zählen, damit diese von Fetten, Staub und Tapetenresten befreit wird. Bisweilen hat man Risse zuzuspachteln. Mit einigen Streichputzen ist es möglich, im Untergrund mittelstarke Risse jedoch ebenso zuzuschlämmen. Bei dem Untergrund, auf welchem der Putz lediglich schlecht haftet, oder bei sehr saugfähigem Untergrund sollte eine Grundierung stattfinden. Dann kann der Streichputz aufgetragen werden.

Mit Streichputz gestalten

Wurde der Untergrund vorbereitet, besteht die Möglichkeit, dass man eine oder zwei Putzlagen aufträgt. Das erledigt man mit einer Rolle oder einem Pinsel. Teilweise ist ebenso der Einsatz von einem Sprühgerät möglich. Wenn eine Ober- und Unterputzschicht geplant ist, sollten Trocknungszeiten beachtet werden. Mit Handwerkszeug wie Spachteln, Strukturrollenund Pinsel kann die oberste Putzschicht entsprechend dekorativ strukturiert werden. Ideen für derartige Strukturierungen bei Putzfassaden erhält man von einem Bericht des Projekts Edelputze und Steinputze von der Fachhochschule Potsdam. Einige dieser dort vorgestellten Einfälle sind auf Streichputz, der für Innenräume geeignet ist, übertragbar.

Webseiten Analyse und Optimierung – eine kurze Erklärung

Website Analyse und Optimierung ganz einfach erklärt in diesem Video. Die ersten Grundlagen lassen sich so wunderbar verinnerlichen. Danach geht es dann weiter. Das wird wohl nicht das letzte Video gewesen sein. In Zukunft sollen möglicherweise noch die ein oder anderen folgen um euch möglichst einfach die nötigen Infos zu vermitteln!

Verkehrsspiegel – Was ist darunter zu verstehen?

Verkehrsspiegel sind Objekte die an schwierig einzusehenden Straßen aufgebaut werden. Genau genommen handelt es sich also um ein Objekt was den Straßenverkehr sicherer machen soll. Der Verkehrsspiegel soll dabei helfen schwierige Stellen einsehen zu können, ohne sich dabei selbst in Gefahr begeben zu müssen. Auch wenn viele Menschen ein solches Objekt an Straßen immer belächeln, so muss man ihre Notwendigkeit immer mit berücksichtigen. Sicherlich gibt es Orte und Situation wo ein Verkehrsspiegel aufgestellt wurde, der dort vielleicht nicht unbedingt notwendig gewesen wäre. Aber, man muss an dieser Stelle auch sehen, dass es zahlreiche Punkte gibt wo dieses Objekt unabdingbar ist.

Verkehrsspiegel – machen solche Produkte wirklich Sinn?

Diese Frage kann man wohl ganz einfach und sicher mit ja beantworten. Ein Verkehrsspiegel macht vielleicht nicht an jeder Stelle unbedingt Sinn, aber an vielen Stellen kann dieser als echte Hilfe dienen. Man muss also hier klar unterscheiden zwischen den Situationen wo man diesen als „hilfsmittel“ nutzen kann und an jenen wo dieser absolut notwendig ist. Auch wenn dieses Objekt von vielen Menschen immer nicht ganz ernst genommen wird, so muss man trotzdem sagen, dass dieses Objekt den Straßenverkehr deutlich sicherer macht, auch wenn das auf den ersten Blick vielleicht nicht ins Auge fällt.

Verkehrsspiegel – Wie sieht die Zukunft auf?

Der Verkehrsspiegel wird auch in Zukunft eine wesentliche Rolle im Verkehr spielen. Das ist auch ganz einfach zu begründen. Die Sicherheit die dieser Spiegel mit sich bringen kann, ist einfach unübertroffen und wenn man berücksichtigt das dies mit einfachsten Mitteln geschieht, auch eine gute Möglichkeit. Man kann also an dieser Stelle ganz klar festhalten, dass dieses Objekt auch in Zukunft die Straßen dieser Welt zieren wird und das nicht ohne Grund. Es gibt kaum ein Schild und so kann man den Verkehrsspiegel wohl ansehen, was so viel Sicherheit in den Straßenverkehr bringen kann, wie dieses. Auch das muss man hier ganz deutlich sagen.

Verkehrsspiegel – Ein Fazit zum Thema

Auch wenn ein Verkehrsspiegel doch immer sehr gern belächelt wird, so darf man doch nicht seine Wirksamkeit außer Acht lassen. Selbst die Menschen die über solche Objekte spotten sind doch meist jene die als erstes in solche Hilfsmittel hinein blicken. Das ist auch gut so, wenn sie den Straßenverkehr nicht gefährden wollen. Aber ernsthaft betrachtet ist dieses Objekt doch eines, was man im Straßenverkehr ungern missen möchte. An dieser Stelle würde es wohl ganz andere Objekte geben, die hier eher diese Position einnehmen würden. Alles in allem, soll aber hier nicht vom eigentlichen abgekommen werden. Dieser Spiegel ist eine Notwendigkeit, die wir im Straßenverkehr brauchen und die es auch in Zukunft geben sollte.

Verkehrsspiegel: Zusätzliche Angaben

 

Einkaufsoptimierung – Was kann man darunter verstehen?

2018-17-12_Einkaufsoptimierung_SJedes Unternehmen, ja im Grunde gesehen auch jede Person hat ein gewisses Einkaufsverhalten. Ob ein Unternehmen nun Rohstoffe für den Vertrieb kauft oder eine private Person Lebensmittel für den täglichen Nutzen, kann hier nahezu gleichgestellt werden. Denn beides verfolgt den gleichen Zweck. Die Instandhaltung der eigenen Lebensstruktur. Doch wie jeder weiß, sind nicht stets alle Einkäufe wirklich nützlich. Teils erwirbt man hier Unnötiges, ab und an aber auch zu wenig. Privatpersonen geht es an dieser Stelle ganz genauso wie Unternehmen, mit dem Unterschied, dass es für ein Unternehmen ganz schnell zu einer dramatischen Situation kommen könnte. Denn stockt einmal die Verarbeitung kann das fatale Folgen mit sich bringen. Aus diesem Anlass setzen viele Betriebe auf die sogenannte Einkaufsoptimierung, ein Prinzip bei denen alle Abläufe, die sich rund um den Einkauf von Waren handeln, begutachtet werden. Doch weshalb ist das so wichtig?

Einkaufsoptimierung – Weshalb so wichtig?

Die Einkaufsoptimierung soll zunächst einmal kosten einsparen. Überflüssige Waren sollen vermieden werden, relevante Rohstoffe in optimalen Mengen erworben werden. Dafür bedarf es logischerweise Statistiken und Analysen. Genau damit beschäftigt sich die Einkaufsoptimierung bzw. das jeweilige Unternehmen welches mit dieser Thematik betraut wird. Grundsätzlich setzen Unternehmen an dieser Stelle auf spezielles Know How von erfahrenen Unternehmen, die sich in diesem Bereich bestens auskennen. Nur selten haben Konzerne eine selbständige Abteilung für die Einkaufsoptimierung. Die Auslagerung einer solchen Sparte ist aber nicht weiter schlimm, solange man in diesem Fall einen guten Partner an seiner Seite hat. Die Kompetenz ist an dieser Stelle immens wichtig.

Einkaufsoptimierung – Nachhaltig aufbauen, aber wie?

Nachhaltig die Einkaufsoptimierung im Unternehmen durchzusetzen verlangt viel Arbeit im Vorhinein. Von daher ist es zwingend erforderlich einen geeigneten Partner an seiner Seite zu haben, die alle wichtigen Faktoren genau überprüfen um dann eine optimale Strategie entwickeln zu können. An dieser Stelle sollte man allerdings auch bedenken, dass sich der Markt von Zeit zu Zeit auch wieder Veränderungen unterzieht. Sei es bei den Preisen genauso wie bei der Nachfrage. Von daher muss eine Einkaufsoptimierung mehrmals durchgeführt werden. In welchen Zeitabständen das geschehen sollte, hängt von der Entwicklung des Marktes ab.

Mejr Informationen unter: https://www.ayming.de/expertise/operations/einkaufsoptimierung/

Einkaufsoptimierung – Schlussbemerkung

Die Optimierung von Einkäufen ist ein wichtiger Teil unserer jetzigen Zeit und genauer betrachtet ein überlebenswichtiger Schritt, speziell im Bezug zu Unternehmen. Zu viele Einbußen durch Fehlkäufe können schnell zum völligen Kollaps eines Unternehmens führen. Daher sollte auf diesen Faktor besonders viel Wert gesetzt werden. Es macht an dieser Stelle grundsätzlich Sinn auf Unternehmen zurückzugreifen, die in diesem Bereich ein großes Know How bieten und demnach diese Aufgabe ideal bewältigen können. Betrachtet man die Tatsache, dass es an dieser Stelle auch um das Überleben des Unternehmens gehen könnte, ist das ein sehr weiser Schritt für jede Firma.

IBC Auffangwanne für Gefahrstoffe

Es gibt viele Firmen, die jeden Tag mit entsprechenden Gefahrstoffen zu tun haben. Das heißt, sie müssen diese handhaben und lagern. Im Normalfall kann alles angefangen von einer Spraydose bis hin zu einem 1.000 IBC mit dem jeweiligen Gefahrstoff befüllt sein. Dazu gehören zum Beispiel Trennmittel, Öle, Farben, Lacke oder Reiniger. Es ist möglich, dass alle diese Substanzen entzündbar, aggressiv, ätzend, entzündbar oder anderweitig gefährlich sind. Aus diesem Grund sollte man alles hierfür tun, dass diese nicht in unser Umfeld gelangen. Die IBC Auffangwanne gilt als erste Vorsichtsmaßnahme, damit man genau das erreicht. Man ist sogar verpflichtet, Gebinde mit möglichem riskanten Inhalt auf solch einer Wanne zu lagern.

Gesetzliche Grundlage

In den technischen Regeln für Gefahrstoffe 510 und dem Wasserhaushaltsgesetz Paragraf 62 wird festgelegt, dass bei dem Umschlagen, dem Umfüllen oder Lagern von wassergefährdenden Stoffen einen Auffangraum, wie zum Beispiel die IBCAuffangwanne geben muss. Diese ist dafür bestimmt, damit sie austretende Flüssigkeiten aufnimmt und von der Außenwelt fernhält. Selbst Löschwasser kann man hier dazuzählen. Die IBC Auffangwanne gilt als technische Variante, um exakte dieses Rückhaltevolumen verfügbar zu machen. Wichtig ist also, die Umwelt zu schützen und umweltgefährdende Medien gesetzeskonform zu lagern.

Arten von Auffangwannen

Ob man sich für eine IBC Auffangwanne aus Kunststoff, Edelstahl oder Stahl entscheidet, hängt in erster Linie davon ab, welcher der Stoffe auf der Wanne zu lagern ist. Prinzipiell muss das Material der Wanne gegen den Stoff beständig sein, der zu lagern ist. Man sollte wissen, dass für entzündbare Flüssigkeiten oder auch wassergefährdende Stoffe, wie etwa Farben, Lacke oder Öle eine IBC Auffangwanne aus Stahl zu wählen ist. Es gibt viele lackierte oder verzinkte Stahlwannen. Grundsätzlich sind die beiden Varianten möglich. Zum Lagern von aggressiven Chemikalien, wie beispielsweise Laugen oder Säuren, findet eine IBC Auffangwanne aus Edelstahl oder Polyethylen Verwendung. Diese ist korrosionsfrei und somit ideal zum Lagern dieser Stoffe ausgelegt.

Wie größere Flächen geschützt werden können

Die IBC Auffangwanne schützt größere Flächen vor dem Eindringen von gefährlichen Flüssigkeiten in das Grundwasser. Selbst hier entscheidet man sich je nach dem zu lagernden Stoff aus einer Wanne, die aus Kunststoff oder aus Stahl besteht. Diese eignet sich aufgrund des umfassenden Zubehörs von Randbefestigungen bis schließlich zur Auffahrrampe optimal, um komplette Räumlichkeiten sicher auszukleiden. Auch als Leckagen- und Spritzschutz beim Umfüllen oder in Leergutlagernoder beim Umschlagen der wassergefährdenden Stoffe findet die IBC Auffangwanne laut den gesetzlichen Regelungen Anwendung. In Abhängigkeit von den räumlichen Anforderungen kann man Einzelsegmente zu einem vollständigen System mit idealer Betriebsanpassung zusammenstellen. Dadurch sind Bodenelemente oder auch Auffangwannen maximal sicher und flexibel. So ist es mit wenig Aufwand möglich, schon vorhandene Räume zu einem gesetzeskonformen Gefahrstofflagerumzufunktionieren.

Informationen unter: https://www.stu-tanktechnik.de/fasshandling-auffangwannen-fassregale/lagertechnik-auffangwannen/ibc-wannen/

 

Antriebswechselrichter zum Umwandeln von Energien

Letztlich ist der Antriebswechselrichter ein Produkt zum Umwandeln von Energien. Dabei geht es vor allem darum, die erzeugten Energien aus anderen Prozessen für neuartige Bereiche nutzbar zu machen. Das heißt, dass bei einem besonderen Vorgang in einen der Fortbewegungsmittel, wie zum Beispiel dem Bremsvorgang, nicht nur die Energie freigesetzt wird, die zum Bremsen notwendig ist, sondern ebenso weitere Energiezellen. Jedoch sind diese in der bestehenden Variante für andere Bereiche nicht einsetzbar. Durch einen Antriebswechselrichter werden diese Energieformen umgewandelt und gespeichert. So können die alternativen Bereiche davon Gebrauch machen, ohne selbst Energie erzeugen zu müssen. Mit dieser Methode verringert sich der Energieverbrauch von einem technisch komplexen Gerät, wie etwa einem Fahrzeug, enorm.

Wo Antriebswechselrichter zum Einsatz kommen

Oft wird ein Antriebswechselrichter in Fahrzeugen und vergleichbaren Maschinen, wie beispielsweise auch Zügen verwendet. Dabei finden logischer unterschiedliche Modelle Verwendung, je nachdem welche Prozesse in einem besonderen Gerät vor sich gehen und wofür diese erzeugte beziehungsweise noch nicht umgewandelte Energieform eingesetzt werden soll. Hier ist auch anzumerken, dass es dabei keineswegs um eine Energiegewinnung geht. Es wird nur eine bereits vorhandene Energieform in eine weitere umgewandelt. Das liegt jedoch daran, dass dieser Vorgang sehr umweltschonend ist und damit ebenso zum Umweltschutz beiträgt. Demnach ist es durchwegs gerechtfertigt, wenn man diesbezüglich von grüner Energie spricht, selbst wenn es sich dabei weder um Sonnen-, Luft- beziehungsweise vergleichbare Energieträger handelt.

Erfahren Sie mehr: http://www.hkr-traktion.de/de/antriebswechselrichter/

Vorteile beim Antriebswechselrichter

In erster Linie liegen die Vorzüge von dem Antriebswechselrichter natürlich in dem Rückbilden der Energie und die hierdurch verbundene Energieeffizienz. Denn aufgrund dieses Prozesses ist es möglich, Energieformen, welche in der Vergangenheit als „unrettbar“ galten, umzuwandeln und für alternative Vorgänge nutzbar zu machen. Das ist ein großer Vorzug, welcher in den kommenden Jahren noch viel effizienter werden wird. Auf der anderen Seite ist in dem Fall selbstverständlich ebenso der Naturschutz in der heutigen Zeit ein wichtiger Faktor. Man kann genau genommen an der Stelle bereits von einem zukunftsweisenden Produkt sprechen, welches sich früher oder später fest in den Industriezweig integrierten wird. Daran werden Wirtschaft und Politik maßgeblich beteiligt sein.

Fazit

In zahlreichen Fahrzeugen ist der Antriebswechselrichter ein entscheidender Bestandteil geworden. Die Wirksamkeit, mit welcher das Produkt funktioniert, ist mit keinem weiteren Artikel vergleichbar. Dazu kommt der Umweltschutz. Auch werden vom Antriebswechselrichter neue Maßstäbe gesetzt, die ganz und gar überzeugen. Dass diese Produkte demnach noch besonders lange am Markt erhältlich sein werden, ist zweifellos. Nur mit welchen der technischen Parameter, das wird sich zunächst noch zeigen. Tatsache ist, dass der Artikel revolutionär ist.

 

Parkbügel: Parkplatz vor Fremdparkern schützen

 

Möchte man einen Parkplatz vor unbefugtem Parken schützen, so gibt es hierzu mehrere Möglichkeiten. Eine dieser Möglichkeit ist der Parkbügel. Was dieser Bügel im Detail ist und wie man diesen montieren kann, kann man nachfolgend in diesem kleinen Informationsartikel erfahren kann.

parkbuegel_

Das ist ein Parkbügel

Soilde aus Metall gerfertigt wird ein Parkbügel. Ein solcher Bügel besteht aus zwei Teilen. Beim ersten Teil handelt es sich um den Fuß, dieser ist direkt am Boden befestigt. Über ein Gelenk kann man den Bügel auf- und zuklappen. Hinsichtlich der Form vom Bügel und der Größe, gibt es zahlreiche verschiedene Modelle. Der Bügel ist mit einer Schutzabdeckung ausgestattet, aber auch mit einem Zylinderschloss. Mittels diesem Zylinderschloss kann man den Bügel jederzeit öffnen und schließen. Gerade wenn man den Parkplatz verlässt, kann man den Bügel einfach hochklappen und verschließen. Möchte man parken, kann man diesen einfach wieder umlegen. Die Schutzabdeckung befindet sich am Fuß, so dass man über diesen nicht fallen kann. Dazu sind die Kanten in der Regel entsprechend abgeflacht. Farblich gibt es die Bügel entweder in einem grauen oder in einem weißen Farbton. Zur besseren Erkennbarkeit, ist der Bügel mit Warnband versehen. Dieses reflektiert, sodass der Bügel auch bei Dunkelheit erkennbar ist.

So wird ein Parkbügel montiert

Natürlich stellt sich im Zusammenhang mit einem Parkbügel immer die Frage, wie dieser montiert werden kann. Grundsätzlich gibt es hier von den Herstellern verschiedene Modelle, wie man einen solchen Bügel montieren kann. So gibt es die klassische Variante, bei diesem kann man den Bügel einbetonieren. Diese Variante hat ihre Vor- und Nachteile. Neben der hohen Robustheit, gibt es zwei große Nachteile. Zum einen der Aufwand vom Einbetonieren und dem Aufwand, wenn man diesen wieder entfernen möchte. Wesentlich einfacher ist hier das Modell, bei dem man den Bügel aufdübeln kann. Je nach Untergrund kann es hier aber zu Schwierigkeiten mit der Robustheit geben. Das gilt gerade dann, wenn der Untergrund weich ist oder man zu kurze Dübel und Schrauben verwendet.

Kauf von einem Parkbügel

Möchte man einen Bügel für einen Parkplatz kaufen, so sollte man sich eine Übersicht verschaffen. Das alleine aus dem Grund, da es die bereits erwähnten Unterschiede hinsichtlich der Form und der Größe gibt. Mit diesen Unterschieden, auch hinsichtlich der Montage, gibt es Preisunterschiede. Aus diesem Grund ist auch eine Übersicht zu den einzelnen Modellen wichtig. Denn durch diesen Umstand, kann man sich leichter für einen Parkbügel entscheiden. Entsprechend gute Übersichten findet man im Internet, über dieses kann man auch einfach einen Parkbügel kaufen.

Weitere Informationen: https://www.absperrtechnik24.de/Parkbuegel%20Flexy%20flexibel.htm