Archiv-Titel

Autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et dolore feugait.

Tagesarchiv Juli 20, 2021

Kaminofen Speckstein

Ein Kaminofen aus Speckstein macht das Heizen gemütlich!

Nicht gerade im Sommer, aber in jeder kälteren Jahreszeit ist ein Kaminofen  Speckstein eine Möglichkeit, schnell und gemütlich zu heizen. Das knisternde Feuer im Ofen bringt sofort eine heimelige Atmosphäre im Haus. Die flackernden Flammen wirken beruhigend und die feuchte Kälte von draußen ist schnell verschwunden. Die nächste kalte Jahreszeit kann schon im nächsten Herbst beginnen, daher ist der Sommer eine gute Zeit, um mit dem Einbau eines Kaminofens zu beginnen.

Der Vorteil von Specksteinkaminen:

Durch die Verwendung von Speckstein kann der Kamin die Hitze lange speichern. Auch wenn das Holz schon verbrannt ist, strahlt der Ofen immer noch Wärme ab. Ein Kamin ohne Speckstein tut das nicht. Wenn das Holz heruntergebrannt ist, kann die Kälte der Außentemperatur direkt wieder wahrgenommen werden. Es muss also ständig Holz nachgelegt werden, um die Temperatur im Raum konstant zu halten. Der Speckstein hingegen hält die Wärme, und das Nachlegen von einzelnen Holzscheiten ist ausreichend und damit sehr sparsam.
Der richtige Platz für einen Kaminofen:
Ein Kaminofen braucht sowohl ein Abluftrohr, aber auch ausreichend Zuluft. Der Ort, an den der Kamin gestellt wird, muss groß genug sein, um ausreichend Zuluft zu gewährleisten. Besonders in Neubauten, die eher dicht gebaut und konzipiert sind, muss eventuell eine gesonderte Zuluft erst installiert werden. Eher ältere Häuser und besonders Altbauten haben dieses Problem nicht, da sie deutlich zugiger erbaut wurden. In jedem Fall muss aber eine Verbindung für die Abluft geschaffen werden. Am einfachsten geschieht das über einen gesonderten Zugang zum Schornstein. Besonders ältere Häuser haben oft zwei Schächte, damit einer für das Heizungssystem sorgt, in den anderen Schacht kann dann das Abluftrohr geführt werden.
Die Platzierung des Kamins sollte so geschehen, dass er einen möglichst großen Bereich des oder der Räume mit Wärme versorgt. Die Einsparung der bisherigen Heizmittel ist dann besonders hoch.

Ein wasserführender Kaminofen:Kaminofen Speckstein

Es gibt inzwischen wasserführende und raumluftunabhängige Kaminöfen. Mit dieser modernen Art des Kamins können Sie das Heizungssystem oder aber die Warmwasserbereitung unterstützen. Wann immer im Wohnraum der Kamin befeuert wird, entsteht ganz nebenbei Warmwasser und spart damit das sonst genutzte Heizöl oder den Verbrauch an Gas.

Es ist also genau jetzt die richtige Zeit im Jahr, sich für den Einbau von einem Kaminofen mit Speckstein zu entscheiden. Es stehen Ihnen sehr viele Anbieter und Hersteller zur Verfügung, sodass Sie ganz sicher den richtigen Kaminofen, der Ihrem Stil und Wünschen entspricht, finden können. Das sparsame Verbrennen von Holz ist sehr umweltfreundlich, denn es wird mit jedem Holzscheit genau die Menge von CO² freigesetzt, die der Baum während des Wachstums eingespeichert hatte.