Fahnenmasten für eine geeignete Repräsentation

Es gibt für viele Anwendungsfälle einen Fahnenmast und dies für Hobby, Werbung oder Repräsentation. Die Fahnenmasten sind deshalb beliebt, weil sie schon aus der weiten Entfernung sichtbar sind. Mit gehisster Flagge können die Fahnenmasteneine große Aufmerksamkeit erregen. Genutzt werden die Masten für verschiedene Anlässe. Genutzt werden die Masten für offizielle Jahrestage, Bekenntnisse der Fußballfans oder für Werbemaßnahmen der Unternehmen. Gefunden wird heute bereits eine sehr gute Qualität zu sehr fairen Preisen. 

Was ist für die Fahnenmasten zu beachten?

fahnenmastenEgal ob Regierungssitze, Rathäuser oder Botschaften, gerne werden die offiziellen Fahnen dauerhaft oder anlassbezogengehisst. Bei Trauerfällen kommen die Hissflaggen dann auf Halbmast. Vor den ausländischen Botschaften befinden sich die Landesflaggen meist permanent. Bei öffentlichen Gebäuden werden sogar oft einige Masten für die mehrfache Beflaggungaufgestellt. Bei dem Beflaggungserlass der Bundesregierung wird die Nutzung geregelt und für Rathäuser und Schulgebäudebestimmen Bund und Land die Vorschriften. Die Betroffenen selbst können die Beschaffenheit der Fahnenmastenbestimmen. Es gibt Modelle ohne oder mit Ausleger, im Quer- oder Hochformat und aus Kunststoff, Stahl oder Holz. Ein konkreter Aufbau bleibt dabei den Mitarbeitern der Landesvertretungen oder Botschaften überlassen. Anbieten würde sich jedoch das Mastrohr aus Edelstahl oder Aluminium. Das Material trotzt dem starken Wind und ist korrosionsresistent. Vor unbefugter Nutzung schützt die Hissvorrichtung mit der Innenseilführung. Das Hisseil ist dabei zudem auch besser vor dem Abrieb geschützt. Durch einen ständigen Einsatz sollte es ein Fundament und einen großen Durchmesser geben, damit alles sehr sicher ist. Eine besondere Stabilität gibt es mit einer Bodenhalterung und hier kommt ein Ankerkorb in den Boden. Die Fahnenstangen mit Ausleger können bei der Flagge unabhängig von Windstärke die generelle Sichtbarkeit gewährleisten.

Wichtige Informationen für Fahnenmasten

Auch im Hobbybereich werden die Fahnenmasten gerne genutzt und dies bei der Hauswand, dem Schrebergarten, das Familienwappen oder ein Vereinslogo. Besonders zu beobachten ist dies immer bei internationalen Sportevents oder bei Fußballweltmeisterschaften. Wer selbst ein Grundstück hat, der benötigt meist keine Genehmigung für das Aufstellen eines Fahnenmastes. Dem Bundesland allerdings obliegt die endgültige Entscheidung. Karabiner sollten hier dann nicht gegen das Rohr schlagen und es sollte keinen illegalen Aufdruck bei den Flaggen geben. Für die Mieter ist wichtig, dass sie die Erlaubnis von einem Vermieter haben. Wenn diese vorliegt, gibt es einige Fahnenmasten zur Auswahl. Es gibt Kipphalterung, Teleskopstangen-Technik oder verstellbare und unflexible Masten mit einem Stecksystem. Ein Seilzug kann empfohlen werden, denn vom Boden aus kann die Flagge ohne Probleme bewegt werden. Für einen seltenen oder privaten Gebrauch sind die Masten nicht sehr teuer. Teurer ist hingegen der Profi-Fahnenmast, welcher aus glasfaserverstärktem Kunststoff besteht. Die Modelle werden gerne für Messen oder Autohändler genutzt.

 

Feiern auf dem Bauernhof

feiern_auf_dem_bauernhofSie haben einen Anlass zum Feiern und möchten, dass aus Ihrem Fest ein ganz besonderes Erlebnis wird? 
Sie lieben und genießen die frische Luft auf dem Land und möchten Ihre nächste Feier nicht in der muffigen Großstadt verbringen? Wie wäre es mit feiern auf dem Bauernhof? Hier findet sich Platz für Groß und Klein und jede Menge Gestaltungsraum für tolle Ideen. Wie wäre es mit einem großen Grillfest für Sie und Ihre Freunde, auf dem die Kinder jede Menge Platz zum Spielen und zum Stockbrot braten haben oder mir einem atmosphärischen Lagerfeuer? Beim Feiern auf dem Bauernhof ist all dies möglich und es ist niemand da, den Sie dabei stören könnten. 

Mit Kindern feiern auf dem Bauernhof

Nicht nur für „die Großen“, sondern gerade für die Kinder ist das Feiern auf dem Bauernhof ein Erlebnis. Hier haben Sie jede Menge Platz zum Toben, Bäume zum Klettern und fast alle Kinder lieben Tiere. Fragen Sie nach einem Rundgang durch den Stall und lassen Sie die Kinder Ferkel, Hühner, Kühe und Pferde aus nächster Nähe erleben. Dies ist für Kinder ein fantastisches Erlebnis, bei dem sie ganz nebenbei noch jede Menge lernen können. Eine Heuschlacht in der Scheune des Hofs rundet den Ausflug ideal ab und gehört beim Feiern auf dem Bauernhof einfach dazu.

Machen Sie das Feiern auf dem Bauernhof zum Themenabend

Viel Freude und Spaß macht es auch, eine Feier unter ein bestimmtes Motto zu stellen. Gestalten Sie eine zünftige Westernbar in der Scheune des Hofs und sitzen Sie anschließend mit einem Cowboyhut am Lagerfeuer. Ziehen Sie beim Feiern auf dem Bauernhof ländlich an und verkleiden Sie sich als Bauer und Bäuerin. Sie werden viel Spaß dabei haben. Vielleicht stellt Ihnen der richtige Bauer für das optimale Ambiente ein paar echte Pferde zur Verfügung oder Sie machen einen Wettbewerb daraus, wer am besten Kühe melken kann. Ihrer Fantasie sind auf dem Bauernhof kaum Grenzen gesetzt. Nutzen Sie es aus!

Ein zünftigen Bauernschmaus und das berühmte Bett im Kornfeld

Haben Sie Angst vor Gespenstern? Wie wäre es dann statt dem Bett im Kornfeld mit einer selbst errichteten Schlafstätte aus Stroh in der Scheune oder auf dem Dachboden des Bauernhofs? Beim Feiern auf dem Bauernhof sollte dies kein Problem darstellen. Fragen Sie die Bäuerin nach einem anschließenden rustikalen Frühstück und verpassen Sie nicht den selbst gemachten Bauernschmaus aus selbst hergestelltem Brot, Fleisch, Käse, Eiern von den eigenen Hühnern und selbst gemolkener Milch. Gerade für Stadtmuffel ist dies ein gesundes und unvergessliches Highlight und die Betreiber Ihres Bauernhofs haben noch viele weitere tolle Ideen. Fragen Sie einfach nach.